Service Centre

05.05.2017

Ausgaben
Artikel Nummer: 18852

19-20/2017 Klemme oder Neustart?


 

Wie geht man bloss mit guten Nachrichten um? Nach langer Entwöhnung in der Weltwirtschaft und der Branche müssen wir nun zur Kenntnis nehmen, dass der Internationale Währungsfonds seine Wachstumszahlen für das laufende Jahr nach oben korrigiert hat. Und noch besser: Auf 3,5% Wachstum in 2017 soll 2018 mit noch stärkeren 3,6% folgen. Angesichts von Erholungstrends in Handel und Industrie kann diese Entwicklung unserer Branche nur in
die Hände spielen – oder etwa nicht?

 

Die Kapazitäten der grossen Schifffahrtslinien auf der Route nach Asien reichen seit etlichen Wochen nicht mehr aus und werden sich bis Juni kaum erholt haben. Während Raten und Margen begrüssenswerterweise wieder anziehen, stehen Verlader und Spediteure vor Wartezeiten von Wochen, bis sie ihre Güter auf dieser Fahrtroute unterbringen können. Die mahnende Stimme von Verbänden wie Clecat und Fiata verweisen bereits darauf, dass bestehende Vereinbarungen eingehalten und ausreichende Kapazitäten zur Verfügung gestellt werden müssen. Es ist also an der Zeit, dass die Akteure der Supply Chain sich zusammenfinden und die bestmögliche Lösung für den aktuellen Engpass finden.

 

Die Gelegenheit zum Austausch liegt unmittelbar vor uns. Beim Stelldichein der Logistikbranche in München werden auch wir vom ITJ unter den 2160 Ausstellern der Transport Logistic sein. Versäumen Sie es also nicht, auf unserem Stand vom 9. bis 12. Mai 2017 vorbei zu schauen – ansonsten werden wir Sie mit zehn Kollegen vor Ort mit Sicherheit dennoch aufspüren.

 

Als Anhänger der Ballsportarten möchten wir Ihnen an unserem traditionellen Platz in Halle A5, Stand 200, wieder einmal etwas Neues bieten. Nach schottischer Sitte wünschen wir Ihnen jetzt bereits klares Auge und einen sicheren Schlag, mit dem Rat von Gerald Ford: «Ich weiss, dass mein Spiel besser wird, ich treffe weniger Zuschauer.»

 

Viel Spass mit dieser Ausgabe wünscht Ihnen Ihr

Christian Doepgen
Chefredaktor

 

 

 

Mehr zum Thema