Heavylift / Breakbulk

  • Der SandvikSchiffsbelader

11.03.2013

Artikel Nummer: 163

Ein Schiffsbelader für Richards Bay

Am 16. Januar 2013 wurde im südafrikanischen Richards Bay ein Sandvik-Schiffsbelader vom Typ R140M samt Ersatzteilen und Zubehör von der Fairpartner (143 m land und 26 m breit, 11 350 tdw) der niederländischen Schwergutreederei Jumbo Shipping gelöscht.


Der Empfänger war die afrikanische Terminalbetreiberin Transnet Port Terminals. Der neue Schiffsbelader soll am Transnet-Massengut-Terminal einen älteren ersetzen. Es ist der erste Schiffsentlader, der von der afrikanischen Konstruktionsfirma Sandvik Mining and Construction RSA entwickelt wurde, hergestellt wurde er indessen in China. Bei nahezu perfekten Wetterbedingungen ohne signifikanten Wellengang und mit überschaubaren Winden wurde der Schiffsbelader mit dem Jumbo-Gabelstapler auf die Schienen auf dem Kai gehievt.
Die Schwergutreederei Jumbo betreibt 12 Spezial-Schwergutschiffen mit einer Hebekapazität zwischen 500 t und 1800 t. Ab 2013 werden neue Schiffe in Betrieb genommen mit einer rekordverdächtigen Kapazität von 3000 t. Zwei der J1800-Klasse-Schiffe sind mit dem DP2 System ausgerüstet, die somit nicht nur für den Transport, sondern auch für Offshore-Installationsdienste
geeignet sind.


it
www.jumboshipping.nl

 

Mehr zum Thema