News

  • Klog plant auch in diesem Jahr ein Wachstum in allen Bereichen.

22.05.2019 Von: Marco Wölfli


Artikel Nummer: 27794

Klog vertritt Geodis

Dank der engen Zusammenarbeit mit dem französischen Logistiker kann Klog Waren beschleunigt in andere europäische Länder liefern. Im Fokus stehen verschiedene Güter, darunter auch der portugiesische Exportschlager Kork.


Das portugiesische Logistikunternehmen Klog ist im vergangenen Jahr stark gewachsen. Der Umsatz stieg auf 60 Mio. EUR, ein Plus von 14%. Auch dieses Jahr will Klog kontinuierlich wachsen und einige Innovationen präsentieren. Dazu gehört die intensivierte Partnerschaft mit Geodis. Seit Anfang Februar ist das Unternehmen offizieller Vertreter von Geodis Distribution & Express in Portugal. Durch diese Zusammenarbeit kann Klog das Angebot für seine Kunden erweitern. Sendungen nach Frankreich und in andere Länder können innerhalb von 48 bis 72 Stunden abgewickelt werden. Das entspricht jeweils einer Zeitersparnis von 24 Stunden gegenüber den bisherigen Abläufen. Die Express-Transportdienste von Klog werden für Sammelgut, sowie für Güter aus der Lebensmittel-, Textil-, Schuh- und Automobilindustrie genutzt. Dazu Kork, in dessen Herstellung und Verarbeitung Portugal führend ist.

 

Klog arbeitet schon seit der Gründung 2012 mit Geodis zusammen, zuerst in den Bereichen See und Luft, später auch bei Strassentransporten. Seit letzten Herbst ist Klog bevorzugter Agent von Geodis Freight Forwarding in Portugal. Damit hat das Unternehmen Zugriff auf ein Netzwerk in 120 Ländern und kann Logistikdienstleistungen für Grosskunden erbringen.      

 

 

3 FRAGEN AN JOSE CARDOSO

Der Portugiese ist seit März 2013 CEO von Klog. In dieser Zeit hat er Klog mit Hauptsitz in Porto stetig weiterenwickelt.

 

Was erwarten Sie von der neuen Partnerschaft mit Geodis?

Geodis ist in Frankreich ein führendes Unternehmen, und wir wollen von ihrer Expertise profitieren. Unser Ziel ist es, in Portugal der führende Anbieter für Teilladungen von und nach Frankreich zu werden. Dies wird uns mit höheren Frequenzen und täglichen Abfahrten in alle Regionen Frankreichs gelingen.

 

 

2018 betrug der Umsatz von Klog 60 Mio. EUR. Was ist das Ziel im 2019?

Wir streben dieses Jahr einen Umsatz von 75 Mio. EUR an.

 

 

Klog ist in den vergangenen Jahren auch mit neuen Standorten gewachsen. Sind weitere neue Niederlassungen geplant?

Anfang Mai haben wir in Lissabon eine neue Anlage in Betrieb genommen, um das Wachstum in dieser Region zu bewältigen. Der neue Standort verfügt über 11 Docks, 6200 m² Lagerfläche und 900 m² für Büros. Darüber hinaus sind derzeit keine weiteren Plattformen geplant.  

 

Mehr zum Thema