Service Centre

29.01.2014

Artikel Nummer: 4724

05-06/2014 Wohin geht die Reise?


Ich hoffe, Sie sind privat und geschäftlich gut ins junge Jahr aufgebrochen! Noch ist es so neu, dass man mit der Formulierung von Trends vorsichtig sein muss. Einer mag angesichts zu grosser Kapazitäten die Abkehr der alles könnenden bzw. wollenden Fluglinien vom Vollfrachtergeschäft sein. Was die US-Airlines angesichts der bei Ihnen besonders starken Integratoren Fedex, DHL und UPS schon vor Jahren praktiziert haben, scheint nun auch in Europa Einzug zu halten. Dabei war die Ankündigung von IAG Cargo, vorzeitig aus dem Vollfrachtergeschäft auszusteigen (vgl. S. 15), fast weniger überraschend als die Art, wie diese Kursänderung kommuniziert wurde, nämlich im gleichen Atemzug mit der Ansage einer neuen Partnerschaft (vgl. S. 17). Auch Air France-KLM wurde ein weiterer Abbau der Nurfrachterflotte nachgesagt, was man uns auf Rückfrage in Paris jedoch ausdrücklich nicht bestätigte. Von den grossen europäischen Fluglinien verfolgt einzig Lufthansa einen anderen Kurs und setzt 2014 die Erneuerung ihres spezialisierten Fluggeräts fort. Im Mittleren Osten sowie in Asien, wo der Jahreswechsel erst jetzt vollzogen wird, gehen die Uhren sowieso anders.

 

Wenn die Uhren an verschiedenen Punkten der Welt auch anders ticken mögen, so gilt dennoch überall, dass die Zeit vergeht. Das können Sie sich von einem Medium, das mittlerweile im 75. Jahr erscheint, ruhig gesagt sein lassen. Begleiten Sie meine Kollegin Antje Veregge, die vor zwei Wochen an dieser Stelle auf das ITJ-Jubiläum im Juli hingewiesen hat, auf die erste Etappe einer Zeitreise (S. 10), in der wir das letzte Dreivierteljahrhundert Revue passieren lassen.

 

Und noch mit einer weiteren Neuerung, die mit den Ursprüngen des ITJ zu tun hat, wartet diese Nummer auf: In Zukunft werden wir uns nämlich über den bisherigen Turnus der «Länderseiten» hinaus in der zweiten Hälfte jeder Ausgabe mit Themen aus unserem Heimatmarkt Schweiz beschäftigen. Das ändert natürlich nichts an unserer generellen Ausrichtung der nächsten mindestens 75 Jahre, international aus allen Verkehrsträgern zu berichten. Viel Spass bei der Lektüre wünscht

  

Andreas Haug
Ressortleiter Luftfracht

 

 

 

Mehr zum Thema