Service Centre

10.05.2013

Artikel Nummer: 1812

19-20/2013 Auf der Zielgeraden


Liebe Leserinnen, liebe Leser

Das Jahr scheint eben erst begonnen zu haben, der Frühling ist in Europa immer noch etwas unschlüssig, aber schon geht für viele der erste Teil der «Saison» des Jahres wieder dem Ende zu. Die Rede ist von Sportereignissen. Während der Superbowl im amerikanischen Football seit Februar und das australische Cricket-Finale seit März diesen Jahres Geschichte sind, stehen jetzt im Mai die letzten Spieltage der europäischen Fussball-Ligen an. Ende des Monats bestreiten die indischen Cricket-Spieler ihre Finalspiele und im Juli tragen die japanische Central und die Pacific Leagues den Wettkampf um die beste Mannschaft im Baseball aus. Man könnte also meinen, dass im Sommer ein natürlicher Abschluss des Alltagsgeschäfts erreicht sei. Das ist allerdings wie im Geschäftsleben eine Illusion, ich kann Sie beruhigen. Eine wirkliche Auszeit gibt es rund um den Globus nicht mehr. Da muss man gar nicht auf die Wettkämpfe vieler der angesprochenen Sportarten in der Nachsaison zurückgreifen.

 

Im brasilianischen Fussball rollt der Ball von Mai, teilweise von Januar an bis in den Dezember des Jahres. Von wegen also der brasilianischen Verspieltheit. In der Formel 1, der Weltmeisterschaft im Motorsport, läuft die Saison vom März bis in den November.

 

Wir können demnach folgern, dass in den Zeiten der Globalisierung auch der Sport wie einstmals die Stadt New York niemals ruht und niemals schläft. Genau so geht es der Schwergut- und Projektbranche der Logistik, von der Sie in unserer Beilage wieder eine Menge spannender Analysen und Fallstudien finden. Zur Vertiefung dieser Themen besteht bald Gelegenheit, denn auf der Break Bulk Europe vom 13. bis 16. Mai 2013 in Antwerpen werden sich viele von uns wiedersehen.


Mit den besten Grüssen

Christian Doepgen
Chefredaktor

ITZ Ausgabe 19-20/2013

 

Mehr zum Thema