Service Centre

04.05.2016 Von: Christian Doepgen


Artikel Nummer: 14501

19-20/2016 Das Licht anlassen


Das wichtigste Prinzip der Effizienz auch in der Logistik ist es, Zeit zu sparen und Standzeiten zu vermeiden. Denn erst durch diese Zeitvergeudung kommt es zu vermeidbaren Emissionen, stillstehender Technik und unausgelastetem Personal. Jede Optimierung setzt schlussendlich an diesen Punkten an.

 

Die Dienstleistung allerdings weicht das Prinzip bisweilen auf, wie uns alle die Praxis lehrt. Es wird als besondere Serviceleistung gewertet, wenn für den Kunden Ressourcen auf unwirtschaftliche Art und Weise verwendet werden. So z.B. wird es ein guter Kunde zu würdigen wissen, wenn die Paarigkeit eines Verkehres oder etwaiger Beipack für ein geringeres Ladungsvolumen ausser acht gelassen und eine Lieferung direkt vorgenommen wird – nur, damit eine ungeplante, aber dringend benötigte Sendung den Empfänger im benötigten, engen Zeitrahmen noch rechtzeitig erreicht. Ebenso werden wir nicht zögern, den vom Kunden gewünschten Fahrer, das besonders bevorzugte Fahrzeug oder die aussergewöhnliche Lieferzeit zu berücksichtigen – obwohl wir die Ressourcen gern anders und wohlmöglich weitaus effizienter hätten einsetzen können. Hier sehen wir die Möglichkeit, uns gegenüber dem Kunden über den Standard hinaus zu beweisen, und hoffen, dass wir dadurch bei der nächsten Auftragsvergabe berücksichtigt werden. Und zwar unabhängig vom offerierten Preis oder den sachlichen Anforderungen, denn schliesslich haben wir bewiesen, dass wir auch in Drangsituationen für den Kunden da sind.

 

Grundsätzlich kehren wir das Effizienzprinzip um, wenn es um die nächsten Angehörigen geht. Noch niemand hat Begeisterung mit möglichst kostengünstigen Geschenken ausgelöst – im Gegenteil! Der preisgünstigste Ring ist definitiv nicht zu jedem Anlass der angemessene.

Der regelmässige Besuch des pflegebedürftigen Gross- vaters muss bisweilen gerade gegenüber den Enkeln mit grosser Überzeugungskraft durchgesetzt werden. Die sehen zwar bessere Möglichkeiten, um das sonnige Wochenende sinnvoll auszufüllen, müssen aber andere Regeln lernen.

 

Am Ende berühren sich hier beide Prinzipien. Schliesslich ist der vorbehaltlose Zusammenhalt z.B. einer Familie nicht genetisch bedingt, sondern Ausdruck und Resultat vieler, auch kleiner, Vertrauensbeweise. Diese Mühen sind also sehr sinnvoll – auch wenn sie nicht dem Effizienzprinzip gehorchen. In diesem Sinne: Lassen Sie doch für Ihren Partner nachts einmal wieder das Licht an.

 

Herzlich, Ihr

 

Christian Doepgen
Chefredaktor

 

 

 

Mehr zum Thema