Service Centre

14.06.2019 Von: Marco Wölfli


Ausgaben
Artikel Nummer: 28022

23-26/2019 Beflügelnde Begegnungen


 

Es war ein eindrückliches Schaulaufen, das sich Anfang Juni auf der Messe München abspielte. Die Transport Logistic zog mehr als 2300 Aussteller und rund 64 000 Besucher an, die die Messe zum massgeblichen Branchentreff des Jahres machten. Viele Akteure lieferten sich einen Wettkampf darum, wer seine digitale Kompetenz am Besten unter Beweis stellen konnte. Tanzende Roboter, Live-Demonstrationen von Software-Lösungen und aufwendige Virtual Reality-Landschaften buhlten um Aufmerksamkeit. Die Begegnungen in den Messehallen fanden dann aber ganz analog statt. Das persönliche Gespräch und die direkte Kontakte bilden nach wie vor die Basis für erfolgreiche Kundenbeziehungen.

 

Dies war am Stand des ITJ nicht anders. Während den vier Tagen durften wir zahlreiche Kunden, Partner und Interessierte empfangen, die sich mit der umfangreichen Messe-Ausgabe des ITJ eindeckten. Das Interesse an unserer 80-jährigen Zeitschrift freut uns und dient auch als Ansporn, das Niveau hochzuhalten.

 

Ob uns dies in der vorliegenden Ausgabe gelungen ist, überprüfen Sie am besten selber. Schwerpunkt ist der Special Iberien/Lateinamerika. Themen sind unter anderem der Boom der Logistik in und um Barcelona oder der sorgfältige Umgang von Latam Cargo mit Raubkatzen. Für einen Kontrapunkt zum hektischen logistischen Tagesgeschäft sorgt der österreichische Professor Markus Peschl. Im Interview verrät er, wie sich die Logistikbranche auf neue Technologien einstellen muss und weshalb Empathie für Top-Manager unerlässlich ist.

 

Ich wünsche Ihnen eine vergnügliche Lektüre!

 

Marco Wölfli
Redaktor

 

 

 

Mehr zum Thema