Service Centre

26.08.2013

Artikel Nummer: 2768

27-30/2013 Das Warten hat ein Ende


Darauf haben die Briten seit 77 Jahren gewartet: Mit meinem Vornamensvetter Andy Murray hat ausgerechnet ein Schotte zum ersten Mal seit 1936 dafür gesorgt, dass der vom All England Lawn Tennis and Croquet Club in Wimbledon
vergebene Siegerpokal bzw. sein Replikat auf der Insel bleibt. Welche Menge des traditionellen Tribünensnacks in die Trophäe passt, ist nicht überliefert, sicher sind es aber mehr als die «mindestens zehn» frisch am Vortag geernteten Erdbeeren, die in den täglich über 8000 auf dem Gelände verkauften Obstschalen reissenden Absatz finden: Rund 28 t dieser englischen Leibspeise werden Ende Juni und Anfang Juli jedes Jahr insgesamt von den Tennisfans vernascht – zusammen mit 7000 l frischer Sahne. Die englische Küche geniesst ja nicht den allerbesten Ruf, aber die Zahlen lassen auf eine logistische Meisterleistung schliessen. Ein ähnliches Bild bietet sich zu Beginn des europäischen Sommers, auf den wir auch alle lange gewartet haben, auf der anderen Seite des Ärmelkanals – freilich mit dem feinen Unterschied, dass die französische Gastronomie seit drei Jahren als Weltkulturerbe der Unesco gilt. Auch geht es mir weniger um das, was die Teilnehmer der Tour de France, die genauso legendär wie das Tennisturnier im Londoner Vorort ist, sonst so einnehmen – wobei diese Supply Chain sowieso nie gerne im Rampenlicht steht. Die ganze Logistik des Radrennens, dessen 100. Austragung am zweiten Tag nach Erscheinen dieser Ausgabe auf den Champs-Elysées in Paris zu Ende geht, ist beeindruckend genug:

Der offizielle Logistikpartner bringt eine Mannschaft mit 50 Fahrern auf, die mit 36 Lkw und Anhängern mit 120 m3 Ladevolumen über 4000 km auf Frankreichs Strassen zurücklegen. Auch bei der Vorhut des Pelotons, der aus 200 Fahrzeugen bestehenden Werbekarawane, müssen die Prozesse stimmen, um 11 Mio. Geschenke unter das Zuschauervolk zu bringen, das meist schon Stunden vor dem eigentlichen und letztlich sehr kurzen Spektakel am Strassenrand ausharrt.

 


Andreas Haug
Ressortleiter Luftfracht

 

ITZ 27-30/2013

 

Mehr zum Thema