Service Centre

26.09.2013

Artikel Nummer: 3246

39-40 Ohne Filter


Ein Leitmotiv unserer Zeit bleibt gewiss die Sicherheit. Die Liste der Gefahren, vor denen wir von der Wiege bis zur Bahre bewahrt werden sollen, ist nicht nur unendlich, sondern sie wächst stetig. Was mit Stützrädern am Fahrrad und Luftflügeln im Schwimmbad begann, hat sich inzwischen sowohl zu einem Vollschutz für Reiserücktritt und Kurzzeitkennzeichen als auch gegen Grippe, Skibruch und Bombenattentate entwickelt. So wie wir heute auf jedes Ereignis eine Wette abschliessen können, so lässt sich auch alles versichern bis zu den Beinen von weiland Marlene Dietrich. So weit, so gut. Inzwischen ist aber ein neues Risiko am Horizont aufgetaucht. Sicherheit ist mit dem zweiten Leitmotiv unserer Zeit, der IT, von einer spürbar heftigen Affaire in eine tiefergehende Dauerbeziehung übergewechselt. Der Nutzer am PC verspürt das an allen Ecken und Enden, jedoch besonders an den gesetzten Filtern. Da gibt es Paket-, Proxy- und Inhaltsfilter im Angebot, um nur einige zu nennen. Es ist doch schön, wenn keine ungewünschten Inhalte mehr zum eigenen Mail-Account durchschlüpfen und wer verwünscht diese nicht? Ärgerlich wird es dann, wenn z.B. gänzlich unbekannte Mail-Adressen von der Kontaktaufnahme ausgeschlossen sind und unschuldig anfragende Neukunden, frisch eingestellte Mitarbeiter oder alte Bekannte über ihr neues Mailkonto mit Ihren E-Mails nicht durchdringen. So besiegt sich das System selbst, wie Joachim Ringelnatz sagte: «Sicher ist, das nichts sicher ist». Eine mit Sicherheit vielseitige Lektüre erwartet Sie auf den kommenden Seiten des ITJ.

 

Christian Doepgen
Chefredaktor

 

 

Mehr zum Thema