Service Centre

03.11.2017 Von: Andreas Haug


Ausgaben
Artikel Nummer: 20804

45-46/2017 Fidschi ist überall


 

In der Woche nach Erscheinen dieser Ausgabe und bis zum 17. November, wenn schon die nächste gedruckt ist, findet in Bonn die 23. UN-Klimakonferenz statt. Den Vorsitz hat zwar Fidschi, doch aus logistischen Gründen lässt der abgelegene Inselstaat im Südpazifik die COP 23 am Sitz des UN-Klimasekretariats stattfinden. Ich finde, eine sinnvolle Entscheidung. Sie bietet pfiffigen Unternehmen die Möglichkeit, klimaneutrale Versand- und Logistikleistungen zu präsentieren. So setzt DHL als offizieller Partner einen aerodynamischen Lkw ein, um fidschianische Exponate von London anzuliefern.

 

Ganz anders das von den Fidschi-Inseln in die Schweiz importierte Wasser «Fiji»: Für den unsinnigsten Transport des offenbar unheimlich trendigen Tropfens, der ca. 12 000 Mal mehr CO2 verursacht als dieselbe Menge Leitungswasser, hat kürzlich die Alpen-Initiative den berüchtigten «Teufelsstein» an die Firma Trivarga aus Zürich vergeben. Erstmals hat der Verein zum Schutz des Alpengebietes vor dem Transitverkehr aber auch den «Bergkristall» verliehen: Er geht an ein Projekt der Stadt Lausanne, in dessen Rahmen 70% der Lebensmittel, die städtischen Grossküchen in Krippen, Schulen und Cafeterien zubereiten, aus einem Umkreis von 70 km stammen.

 

Wohl bekomms – in diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine leicht verdauliche Lektüre!

 

Andreas Haug

Ressortleiter Luftfracht

 

 

 

Mehr zum Thema