News



Artikel Nummer: 638

Streckenunterbrüche und starker Franken stoppen Aufwärtstrend

Die private Schweizer Güterbahn BLS Cargo hat im letzten Jahr einen Rückgang der Verkehrsleistung von 13% verzeichnet. Trotzdem erreichte das Unternehmen die finanziellen Vorgaben.


Die Verkehrsleistung sank 2012 gegenüber dem Vorjahr auf 3313 Mio. Nettotonnenkilometer. Die Hauptgründe für die Talfahrt waren Streckenunterbrüchen und die Konjunkturschwäche. Besonders betroffen war der unbegleitete kombinierte Verkehr: Er nahm um 22% ab. Um je 8% zurückgegangen ist auch die Verkehrsleistung der Rollenden Autobahn sowie der konventionelle Wagenladungsverkehr. Die Binnen-/Import- und Exportverkehre hingegen legten zu: Dank Neukunden stieg die Verkehrsleistung um satte 65%. BLS Cargo rechnet damit, dass bereits 2013 die Talsohle wieder erreicht wird. (ben)


www.blscargo.ch

 

Nouvelles connexes